H&D International Group

Race Across America 2013

19.06.2013 Unternehmensnews

H&D engagiert sich: In diesem Jahr ist das Unternehmen einer der Sponsoren des jährlichen Race Across America (RAAM) und unterstützt dadurch soziale Projekte in unserer Region.

Das RAAM gilt nicht ohne Grund als das härteste Rennen der Welt: Rund 5000km, neun Tage, quer durch Amerika, ohne Ruhetage. Am 15. Juni gehen die vier Teilnehmer des „hausInvest-racingteam“ an den Start, das H&D sponsert. Das Rennen kann online auf www.hud.de/raam2013 verfolgt werden.

Das Charity-Prinzip

Seit über 30 Jahren ist das RAAM eine sportliche und soziale Großveranstaltung, bei der rund 100 Fahrradteams an den Start gehen und Spenden sammeln. Das Charity-Prinzip, das hinter dem Rennen steckt, ist so einfach wie effektiv: Während der rund 5000-km-Strecke von der West- zur Ostküste Amerikas müssen alle Teams 55 Kontrollpunkte, so genannte Time-Stations, anfahren. Beim Erreichen eines solchen Streckenpunktes gehen 200 Euro in die Spendenkasse. Die so erradelten Spenden fließen zu 100 Prozent in soziale Projekte.

Das hausInvest-racingteam sammelt unter anderem für die Braunschweiger Familien-Radtour und „Ladies on Tour“, ein Fahrrad-Projekt der Stadt Braunschweig und der Verkehrswacht zur Integration von Migrantinnen.

„Aufwärmen“ der anderen Art

Bevor es in wenigen Tagen losgeht, sind die Fahrer aus Braunschweig und Umgebung bereits nach Kalifornien gereist und haben am Halb-Ironman in Boise (Idaho) teilgenommen. In Zahlen ausgedrückt bedeutet das: 1,9km Schwimmen im offenen Gewässer, 90km Radfahren und abschließend 21km Laufen.

;