H&D International Group

Die H&D International Group unterstützt DKMS mit einer Typisierungsaktion

06.07.2012 Pressemitteilung

Bereits zum zweiten Mal lud die H&D International Group zur DKMS Typisierungsaktion an mehreren deutschen Standorten ein. Rund siebzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ließen sich in diesem Jahr als potentielle Spender in der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) registrieren.

Am 02.07.2012 startete die Aktion am Gifhorner Standort des IT-Dienstleisters H&D International Group, weitere Standorte richteten die Stammzellentypisierung in Zusammenarbeit mit der DKMS im Verlauf der Woche aus. Die Übertragung gesunder Stammzellen eines geeigneten Spenders stellt für zahlreiche Leukämiepatienten die einzige Heilungsmöglichkeit dar. Rund siebzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter folgten der Einladung des Unternehmens. Sie ließen sich so in diesem Jahr in die Datenbank der Deutschen Knochenmarkspenderdatei aufnehmen und stehen nun als potentielle Lebensretter zur Verfügung. „Wir freuen uns sehr über die erfolgreiche Aktion“, so Stephanie von Jeinsen, Pressesprecherin der Unternehmensgruppe.

Zur Bestimmung der Gewebemerkmale ist eine aufwendige Laboruntersuchung vonnöten, deren Kosten nicht von den Krankenkassen getragen werden. Diese wurden von H&D übernommen, um so die Solidarität mit den Betroffenen zu unterstreichen und das soziale Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu unterstützen.

Erstmals hatte der IT-Dienstleister vor 4 Jahren zu einer Typisierung aufgerufen. Schon damals beteiligten sich zahlreiche Mitarbeiter. Aus dieser Aktion gingen bereits zwei Spender hervor.

PDF herunterladen